Nachhaltigkeit bei VILSA

Protecting Tomorrow Today – Nachhaltigkeit als die Basis unseres Handelns

VILSA fördert sein Mineralwasser aus einer Jahrtausende alten Quelle, die es zu schützen gilt. Die Erhaltung dieser natürlichen Ressource ist nicht allein aus ökonomischer und ökologischer Sicht von existentieller Bedeutung. Als ein familiengeführtes Unternehmen in der vierten Generation, versteht sich die VILSA-BRUNNEN Otto Rodekohr GmbH als die Gemeinschaft aller Menschen, die im Unternehmen arbeiten. Ihnen gegenüber trägt das Unternehmen eine soziale Verantwortung.: „Deswegen wollen wir alles dafür tun, dass die Quelle so rein und unverfälscht bleibt, wie sie ist…das ist unsere Überzeugung und ein wichtiger Punkt für nachfolgende Generationen und unsere Kinder.“ (Zitat: Amai Rodekohr, 2018).

Diese ökonomischen, ökologischen und sozialen Fragestellungen sind eng miteinander verwoben und fest in der Firmenphilosophie von VILSA verankert. Aus diesem Grund wird ein eigens geschaffenes Steuerungsgremium aus Geschäftsführung, Marketing und Nachhaltigkeitsbeauftragten in alle unternehmerischen Entscheidungen eingebunden. Die Umsetzung nachhaltigen Handelns im Hause VILSA umfasst fünf Themenfelder:

Ökologisches Handeln im Sinne der Natur

VILSA verfolgt die Maxime, die Natur und ihre Ressourcen zu erhalten und so zu nutzen, dass deren Bestand nicht gefährdet wird. Dies setzt voraus, dass der geschützten Quelle nur so viel Mineralwasser entnommen wird, wie diese auf natürlichem Wege reproduzieren kann und damit die Lebensgrundlagen von Mensch und Natur erhalten bleiben. VILSA betrachtet die Quelle als ein Geschenk der Natur. Um sie in Zukunft als Ursprung natürlich reinen Mineralwassers für kommende Generationen zu erhalten, unterstützt VILSA verschiedene Umweltprojekte, die Biolandwirtschaft und die Aufforstung von Waldgebieten.

Ökonomisches Handeln im Sinne einer nachhaltigen Wirtschaft

Der Leitgedanke ökonomischen Handelns unter Nachhaltigkeitsaspekten ist, einen Nutzen für alle Beteiligten sicherzustellen. Daraus ergibt sich ein Miteinander, für das bei VILSA Produktionsprozesse und Lieferketten zwischen Lieferanten, Herstellern und Konsumenten stehen. Dazu gehören die Herstellung von Flaschen aus recyceltem PET (rPET) ebenso wie die Rückführung und Wiederverwertung von Einweg- und Mehrwegflaschen.

Soziales Handeln im Sinne der Gesellschaft

Lebenslanges Lernen ist für ein Unternehmen wie für Mitarbeiter und Verbraucher die Grundvoraussetzung für wichtige Einblicke in ökologische und ökonomische Zusammenhänge. Weiterbildung und Gleichberechtigung unter den Mitarbeitern gehören bei VILSA deshalb genauso zum Engagement für ein gerechtes soziales Handeln, wie die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Region, die Qualitätssicherung der Produkte und Workshops mit Schülern aus der Umgebung.

Corporate Social Responsibility

Wenn ein Unternehmen durch sein Handeln auf Grundlage der drei Säulen ökologischer, ökonomischer und sozialer Nachhaltigkeit die Zukunft aller sichert, nennt man das Corporate Social Responsibility (CSR). Das ist es unter anderem, was VILSA unter Protecting Tomorrow Today versteht. Und deshalb gehörte VILSA bereits zweimal zu den Finalisten des CSR-Preises des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.