Glossar / Einweg

PET-Flaschen: Recycling und wichtige Infos zur Einwegflasche

Die beliebteste Verpackung von Mineralwasser: die PET-Flasche.

Getränkeverpackungen bestehen aus unterschiedlichsten Materialien. Zu den beliebtesten zählen Glas und PET-Kunststoff. Hier wird zwischen PET Einweg und Mehrweg unterschieden.

PET-Einwegflaschen werden nach einmaligem Gebrauch zu neuen Flaschen recycelt und anschließend als neue Flaschen wiederbefüllt. PET-Mehrwegflaschen hingegen werden bis zu 25-mal, Glas-Mehrwegflaschen bis zu 50-mal gereinigt und wiederverwendet.

Wie ökologisch ist also die Einwegflasche? Wie ist der Geschmack von Mineralwasser aus PET-Flaschen? Und wie funktioniert eigentlich das PET-Flaschen-Recycling? Der folgende Artikel liefert die Antworten und viele weitere Fakten rund um das Thema PET Einweg.

Mehrwegflaschen und PET-Einwegflaschen – die Unterschiede

Icon Mehrweg für deine Umwelt
Siegel des Arbeitskreises Mehrweg GbR für Glas- und PET-Mehrwegflaschen.

Die Mehrwegflasche gibt es aus Glas und PET-Kunststoff. Wie der Name schon sagt, wird sie nach Gebrauch gereinigt und wiederverwendet – Glasflaschen mehr als 50-mal, PET-Mehrwegflaschen bis zu 25-mal.

VILSA bietet einige unterschiedliche Flaschengrößen an – die Füllmengen 0,5 l, 0,7 l, 0,75 l und 1,0 l sind als Mehrwegflaschen aus Glas oder PET erhältlich. Im Handel sind Mehrweg-Pfandflaschen von VILSA an dem „Für die Umwelt Mehrweg“-Siegel des Arbeitskreises Mehrweg GbR auf den Etiketten zu erkennen.

Das Mehrwegsiegel befindet sich bereits seit 2005 als deutliche Identifizierungshilfe ausschließlich auf Mehrwegflaschen aus Glas oder PET. Es gibt allerdings auch Hersteller, die allein das Wort „Mehrwegflasche“ auf das Etikett ihrer Flaschen drucken. Das Flaschenpfand der VILSA Mehrwegflaschen aus Glas und PET beträgt 15 Cent und wird nach Rückgabe der Flaschen im Getränkehandel erstattet.

Icon Pfandsystem
Siegel der Deutschen Pfandsystem GmbH für Einweg PET Flaschen.

PET-Einwegflaschen – also Einwegflaschen aus dem PET-Kunststoff – werden im Gegensatz zu Mehrwegflaschen nach ihrer Rückführung in das Recyclingsystem geschreddert und gelangen anschließend in das PET-Flaschen-Recycling.

Im Einwegbereich bietet VILSA die Flaschengrößen 0,75 l, 1 l und 1,5 l an. Besonders praktisch: Die leichte 1 l VILSA PET-Einwegflasche ist national erhältlich und ideal für unterwegs.

Natürlich sind auch VILSA PET-Einwegflaschen bepfandet. Sie können gegen das übliche Pfand von 0,25 Cent überall dort zurückgegeben werden, wo Verpackungen desselben Materials verkauft werden. VILSA Einwegflaschen sind mit einem schnellen Blick auf das Etikett am Siegel der Deutschen Pfandsystem GmbH (DPG) zu erkennen.

PET-Einwegflaschen von VILSA: das handliche Einweggebinde

VILSA Mineralwasser, VILSA H2Obst, VILSA Spritzer, die VILSA Apfelschorle und die VILSA Sportschorle sind in PET-Einwegflaschen erhältlich. Dabei werden die Flaschengrößen 1 l und 1,5 l ausschließlich für die VILSA Mineralwasserprodukte genutzt. Das PET-Flaschenmaß 0,75 l wird sowohl bei Mineralwasserprodukten als auch bei den Erfrischungsgetränken und Schorlen verwendet.

Die Flaschen lassen sich sehr leicht unterscheiden: Das PET aller VILSA Mineralwasser Einwegflaschen ist leicht bläulich eingefärbt. Außerdem hat die Flasche eine besonders schlanke Taille. Die Einwegflaschen für die VILSA Erfrischungsgetränke und Schorlen haben eine geradlinige Silhouette und sind durchsichtig, damit man die Farbe des darin enthaltenen Getränks unverfälscht erkennen kann.

Schon gewusst?

So unterscheiden sich die Einwegflaschen bei VILSA:

VILSA H2Obst Apfel-Kirsche PET, VILSA H2Obst Apfelschorle PET, VILSA Mineralwasser classic PET, VILSA Mineralwasser classic rPET im Vergleich

Die VILSA PET-Mineralwasser-Einwegflasche wurde neu entwickelt und wird seit 2017 für die Mineralwasserprodukte genutzt.

Bei der Entwicklung wurde auf eine ergonomische Form geachtet, die besonders gut in der Hand liegt, eine hohe Standfestigkeit aufweist und sich hervorragend zum Mitnehmen eignet.

Für die Erfrischung unterwegs eignen sich dabei die Flaschengrößen 0,75 l und 1 l besonders, da sie sehr leicht und praktisch sind. Die 1 l PET-Einwegflasche von VILSA ist mittlerweile sogar deutschlandweit erhältlich und ermöglicht so die Erfrischung an jedem Ort zu jeder Zeit. VILSA natürliches Mineralwasser in der innovativen VILSA PET-Einwegflasche ist also die ideale Begleitung „to go“ – sei es im Rucksack, auf dem Fahrrad, beim Sport oder beim Picknick.

VILSA Mineralwasser classic rPET 1,0l mit Darstellung der Vorteile der Flasche

PET-Einwegflaschen: Wie ökologisch sind sie?

Bei der Frage, ob es ökologische Plastikflaschen für Getränke gibt, spielen viele Faktoren eine Rolle. Das Verpackungsmaterial und sein Gewicht sind genauso zu berücksichtigen wie Transportstrecken oder der Recyclingprozess.

Um diesen zu optimieren, werden auch VILSA PET-Einwegflaschen stetig weiterentwickelt: Das VILSA Einweggebinde spart schon am Deckel Gewicht. Der Verschluss besteht aus nur einem einzigen Material und lässt sich dadurch deutlich schneller und besser recyceln. Zudem führt eine Materialreduktion von 10% im Vergleich zu bisher eingesetzten Verschlüssen dazu, dass die einteiligen VILSA Verschlüsse ökologischer sind.

VILSA Recyclingkreislauf dargestellt im I’m eco“-Recyclingkreislauf und mit I’m eco“-Siegel
Das „I’m eco“-Siegel und der „I’m eco“-Recyclingkreislauf.

Da es sich bei den VILSA PET-Einwegflaschen um Pfandflaschen handelt, können sie nach dem Trinken noch unterwegs einfach ins PET-Flaschen-Recycling gegeben werden. Übrigens: Der Recyclinganteil der VILSA PET-Einwegflaschen beträgt dabei 30%. Das bedeutet, dass die neu produzierten VILSA PET-Einwegflaschen zu 30% recyceltes PET-Material enthalten. VILSA arbeitet zudem kontinuierlich an einer Steigerung dieses Recyclinganteils.
Und VILSA setzt nicht „nur“ beim PET-Flaschen-Recycling auf Nachhaltigkeit. Auch die Verpackungsfolie des Mineralwasser PET-Einwegflaschen-Sixpacks besteht aus bis zu 50% recycelten Altfolien aus einem geschlossenen Materialkreislauf. Dazu spart die Folie im Vergleich zu Neuware 24% CO2-Emissionen ein.

Im Handel ist das Sixpack durch das „I’m eco“-Siegel zu erkennen und in den Größen 0,75 l, 1 l und 1,5 l erhältlich.

PET-Einwegflaschen: der Werkstoff PET

Hinter dem Kürzel PET steckt „Polyethylenterephthalat“ – ein Kunststoff, der zur Gruppe der Polyester zählt und für PET-Mehrweg- und PET-Einwegflaschen verwendet wird. Meist wird zur PET-Flaschen-Herstellung PET aus Erdöl oder -gas gewonnen. PET lässt sich unter Hitze in jede beliebige Form bringen. So werden direkt bei den Mineralbrunnen aus sogenannten PET-Preforms die später im Handel erhältlichen PET-Flaschen geblasen.

PET ist unter Herstellern als Werkstoff auch aufgrund der Ökobilanz so beliebt. Denn Getränkeverpackungen müssen oft einige Kilometer transportiert werden. Weil PET-Flaschen so leicht sind, können damit einfach Transportemissionen gespart werden. Die PET-Flaschen-Herstellung ist über die Jahre immer umweltfreundlicher geworden, was unter anderem an der deutschen Verwertungsstruktur liegt.

Pfandflaschen: Recycling und Fakten

PET-Flaschen werden in Deutschland seit der Einführung der Pfandpflicht für Einwegflaschen im Jahr 2003 von Händlern zurückgenommen. 2016 wurden 97,9% der PET-Einwegflaschen mit Pfand recycelt.Ganze 98,8% der PET-Getränkeverpackungen mit Pfandpflicht werden von der Wertstoffsammlung erfasst – die meisten davon werfen umweltbewusste Verbraucher in die Pfandautomaten.

Nachdem Pfandflaschen vom Kunden in den Handel zurückgebracht wurden, werden sie gepresst und gehen an den Preform-Hersteller. Hier beginnt der Recyclingprozess: Verschlüsse und Etiketten werden entfernt und die PET-Einwegflaschen werden in einer Recyclinganlage geschreddert. Die PET-Einwegflaschen werden zu Fasern verarbeitet und von Fremdstoffen gereinigt und zur sogenannten Preform verarbeitet.

Anschließend ist der Kunststoff – als Preform – bereit für die Wiederverwertung und kann an Mineralbrunnen wie VILSA verschickt werden. VILSA Mineralwasser PET-Einwegflaschen bestehen zu 30% recyceltem Material, das diesem Kreislauf entnommen wird.

Natürliches Mineralwasser: PET-Flaschen und der Geschmack

Natürliches Mineralwasser aus PET-Flaschen schmeckt immer neutral. Irrtümlich wird jedoch manchmal vermutet, die Plastikflasche könne einen Geschmack verursachen, der in das Wasser übergeht.

Durch die richtige PET-Flaschen-Lagerung ist dies allerdings unmöglich. PET-Flaschen sollten daher immer trocken, kühl sowie vor Sonne und Frost geschützt gelagert werden. Bei unsachgemäßer PET-Flaschen-Lagerung könnte es passieren, dass der Verschluss der Mineralwasserflasche einen leichten Plastikgeschmack abgibt.

VILSA Mineralwasser Deckel
Der einteilige Deckel.

Um selbst diesem Fall vorzubeugen, setzt VILSA für die PET-Einwegflaschen einen einteiligen Deckel ein, der keinen Geschmack abgeben kann. So behält natürliches Mineralwasser selbstverständlich auch in PET-Flaschen seinen gewohnten Geschmack. Bei den VILSA PET-Flaschen kann sich also jeder mit gutem Gewissen die passende Flaschengröße aussuchen – und anschließend recyceln.

Schon gewusst?

Die handlichen PET-Einwegflaschen von VILSA sind 100% recyclingfähig und enthalten einen Recyclinganteil von bis zu 30%.

VILSA Mineralwasser classic rPET 1,0l auf einem Baumstumpf in der Natur

Mineralwasser „to go“ – das handliche VILSA Einweggebinde

Gerade unterwegs ist die handliche Einwegflasche mit ihrer ergonomischen Form und dem eingesparten Material besonders praktisch! Deswegen bezeichnen wir die neuen Einwegflaschen gerne als unser „to go” Mineralwasser. Hier gibt’s alle Details zur Flasche im Überblick …

VILSA Einweggebinde

VILSA Shopfinder
Finde dein VILSA Lieblingsgetränk jetzt in einem Shop in deiner Nähe.
Scrolle zurück nach oben
VILSA-Shopfinder
Dein Lieblingsprodukt in der Nähe
VILSA-Suche
Nicht suchen, finden!
Hauptmenü